Schwester Hatune: Christenverfolgungen im Naher Osten

Am 10.12. 2013 hat in Wien eine Pressekonferenz der Plattform „Solidarität mit verfolgten Christen” mit Ordensschwester Hatune stattgefunden. Anlass der Veranstaltung war der Aktionstag gegen weltweite Christenverfolgung. Hatune Dogan ist eine charismatische und spirituell starke Persönlichkeit, die als 15-jährige aus der Osttürkei nach Deutschland geflohen ist. Seit Jahren ist sie mit ihrem Werk ‘Helfende Hände’ in Syrien tätig und kennt die Hintergründe des sog. Bürgerkriegs gut.

Moderiert von Dr. Hans Marte, dem Präsidenten der Stiftung PRO ORIENTE saßen außerdem noch Herbert Rechberger von Kirche in Not, Mag. Kurt Igler von Open Doors Österreich, Mag. Pia de Simony von CSI-Österreich sowie Dr. Martin Kugler vom Observatorium/Intoleranz gegen Christen auf dem Podium.

Weiter Aufkunft zum Thema hierunter:

3 thoughts on “Schwester Hatune: Christenverfolgungen im Naher Osten

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *